Willkommen zur Saison 2012/2013 des GTT GT Masters Weekend http://img406.imageshack.us/img406/7664/gttgtmasterslogomini2.jpg Link Teilnehmerdaten Link Laberecke Link Ergebnisse Link Medien Grundinfos: Nachdem 2011/2012 erstmals die GTT-GT-Masters ausgetragen wurde, haben wir einige Anpassungen vorgenommen und präsentieren euch nun das GTT-GT-Masters-Weekend-2012/2013. Das Tempel-Masters setzt sich nun aus 2 Rennen pro Samstag zusammen, einem Cup-Rennen und einem klassischen GT-Masters-Rennen. Jedes dieser Rennen wird mit Schaden schwer gefahren und dauert ca. 35min. Die One-Lap-Quali mit den Cup-Autos bestimmt die Startreihenfolge für das Cup-Rennen. Extrem wichtig und grundlegend für die Serie ist, dass FAIR gefahren wird, denn jeder will sein Rennen zu Ende fahren. Dazu könnt ihr euch die Rennetikette von Bundo im GTT-VLN Bereich durchlesen. Link Rennetikette Es gibt einen Strafenkatalog für formale Situationen: - -1Punkt bei Anmeldung und Nichterscheinens - Verspätete Anmeldung/ Wagenumbenennung = Ende des Feldes bei aktuellem Start des Laufes - Wiederholtes Nichbeachten der Weissen Linien Regel = +5 Sekunden - Abstellen des Fahrzeugs während des Rennens (ab 5min. Stehen = 0Punkte Unreine Vorgänge während des Rennens wird die RC individuell besprechen und bewerten. Ablauf: (immer Samstags) Training 21:50 Uhr: One-Lap Quali im Cup Wagen ca. 21:55 Uhr:Cup Rennen Pause (6min) ca. 22:40 Uhr: GT Masters 1. Öffnen der Lobby 2. Ab dann Qualyzeit, wo jeder eine gezeitete Runde im Cup Wagen fährt 3. Durchführung Cuprennen mit Startaufstellung "schnellster zuerst", also nach schnellster Runde im Qualy 4. Umstellung auf Masterseinstellungen 5. Freies fahren um sich an das andere Auto zu gewöhnen 6. Start Mastersrennen mit "umgekehrter Reihenfolge", d.h. der Gewinner vom Cuprennen startet hinten.Racer die die Lobby vor dem Mastersrennen verlassen und wiedereintreten, würde GT5 dann leider vorne starten lassen. Daher in der Einführungsrunde die anderen vorbeiziehen lassen. Rennkalender: 10. November Nürburgring GP/D: Porsche Supercup (20 Runden) GT Masters (21 Runden) 8. Dezember Spa Franchochamps: Formula 3 Euroseries GT Masters 12. Januar Laguna Seca Raceway: Modern Muscle Cars GT Masters 2. Februar Straßenkurs Daytona: GT2 Class GT Masters 23. Februar Twin Ring Motegi Straßenkurs: Touren Masters GT Masters 16. März Suzuka Circuit: S2000 Cup GT Masters An jedem Renntag werden die vorgegeben Cups gefahren, zusätzlich immer die identische Masters Rennen. Regeln: Nach der Quali-Runde sammeln sich alle Teilnehmer in den Buchten der 1. bzw. 2. Kurve. Der Start der Cup Rennen erfolgt stehend, der der GT Masters fliegend mit einer Einführungsrunde. In der Einführungsrunde sollte das Feld relativ dicht geschlossen sein, der Abstand zwischen den Autos sollte ca. 5 Wagenlängen nicht überschreiten. Das Führungsfahrzeug darf hierbei eine Geschwindigkeit von 180km/h nicht überschreiten. Alle nachfolgenden Fahrer achten darauf, dass das Feld geschlossen bleibt. Hierfür ist eine geringfügige Überschreitung der 180km/h gestattet. Die letzten 400m vor der letzten Kurve dürfen mit max. 80km/h gefahren werden. Der Fahrer des Führungsfahrzeugs sowie alle anderen Teilnehmer achten darauf, dass das Feld eng beisammen ist. Der Abstand zwischen den Autos sollte ca. 1 Wagenlänge nicht überschreiten. Es wird fliegend in einer Reihe gestartet. Ab Scheitelpunkt der Kurve darf rausbeschleunigt werden. Beim Verlassen der Box darf die weiße Linie, welche die Boxenausfahrt von der Strecke trennt, nicht berührt oder überfahren werden. Die Fahrzeuge, die auf der Strecke sind, haben Vorrang, und können nach dem Rennen bei einer Behinderung die RC einschalten. Das Headset bitte während den Rennen ausschalten. Das Strafensystem von GT5 wird aufgrund der Qualität und Umsetzung im Vergleich zur Realität nicht genutzt. Generell darf weder gecuttet noch gekickt werden. Wer abkürzt / einen anderen Fahrer von der Strecke schiebt und dadurch einen Vorteil gewinnt, achtet darauf, diesen Vorteil sofort wieder herzugeben, sofern das unter Berücksichtigung der Fahrzeugschäden möglich ist. Boxenstopps: Bei den Cuprennen wird es keinen Pflichtboxenstopp geben. Für die GT Masters Rennen sind Pflichtboxenstopps hervorgesehen. Die Anzahl beträgt 1 pro Lauf. Bei Nichtbeachtung wird man als letzter gewertet. Tabellensystem & Wertung: Es wird in einer Lobby mit max. 16 Rennteilnehmern gefahren .Bei beiden Läufen eines WE ist die Punktewertung identisch und wird in die Gesamtwertung übertragen. Wer am Ende der Saison die meisten Punkte gewonnen hat, ist der GTT-GT-Masters-WE-Champion. Punktevergabe bei voller Lobby (16Teilnehmer): 1:19P 2:17P 3:15P 4:13P 5:12P 6:11P 7:10P 8:9P 9:8P 10:7P 11:6P 12:5P 13:4P 14:3P 15:2P 16:1P (Bei kleinerer Teilnehmerzahl wird pro fehlendem Fahrer 1 Punkt weniger gewertet . Bspl 15 Fahrer: 1. 18P /2. 16P) Anmeldung: Im Teilnehmerdatenthread könnt ihr euch für die Saison und das jeweilige Rennen anmelden. Bis am Freitag um 22:00 vor der Veranstaltung ist das Anmeldefenster offen. Zur optimalen Übersicht gibt es EINEN Anmeldebeitrag pro Racer, der nur editiert wird. Euren Wagen für das GT-Masters-Rennen dürft ihr während der GT Masters Saison nur einmal wechseln. Bei den Cup Rennen sind die Wagen vom Veranstalter vorgegeben. Technische Regeln: Lobbyeinstellungen: · öffentliche Lobby · Renntyp: Härtetest · Rennqualität: Sehr niedrig · Sprach-Chat-Qualität: Aktiviert Reglementeinstellungen: · Boost: Aus · Strafe: Keine · Verzögerung des Rennendes: 180 Sekunden · Sichtbarer Schaden: Ein · Mechanischer Schaden: Schwer · Windschattenstärke: Schwach · Reifenverschleiß/Benzin: Ein · Verlust Bodenhaftung: Realistisch Fahroptionen: · Rutsch-Stopp: Aus · Fahrlinie: Ein · Aktiv-Lenkung : Aus · TKS: Aus · AKS: Aus · ABS: Ein Fahrzeuge und Einstellungen: Cup Klassen: Porsche Supercup - RUF RGT / auf Standard(503LP) Formula 3 Euroseries - Formula Gran Turismo /353kw Muscle Car Challenge - Camaro SS RM´10 /345 kw GT2 Class - Chevrolet Corvette Z06 C6´06 RM/ 408 kw Touren Masters - Lexus IS F Racing Concept/ 397 kw S2000 Cup - Honda S2000 LM Race Car /235 kw Alle Klassen werden "on Stock" gefahren, einzig dürfen Felgen gewechselt und Karosserie gefärbt werden. GT Masters: Aston Martin V12 Vantage (>Sonderregelung 526 LP) Audi R8 5.2 FSI quattro´09 Audi R8 4.2 FSI R tronic ‘07 BMW M5´08 (>Sonderregelung 534 LP) BMW Z4 Chevrolet Camaro SS ´10 Chevrolet Corvette Z06 (C6)´06 (>Sonderregelung 526 LP) Ford GT´06 Lamborghini Gallardo LP560-4´08 McLaren MP4/12C GT3 Mercedes SLS AMG´10 Nissan GT-R SpecV´09 RUF CTR2´96[/B] Vorgaben: -540 LP (ausser bei Sonderregelung) -Spoilerpflicht -Tunen und färben nach belieben. -Wagen darf nur einmal in der Saison gewechselt werden! Weitere Infos: - Die Strecken Spa und Motegi müssen im PS Store gekauft und freigeschaltet werden, um bei den Events teilnehmen zu können -Unter Teilnehmerdaten dürft ihr eure Teilnahme der Saison und des Rennens bestätigen sowie die Wagennennung posten . -Die Laberecke dient dem allgemeinen Austausch. -In Ergebnisse werden die Tabellen der Rennergebnisse und des Gesamtsstand dargestellt. -Medien kannst du dafür benutzen, um Videos oder Bilder über deinen Wagen oder über das Rennen anderen zu zeigen. - Auf der Hauptseite werden die neuesten Informationen rund um die Rennserie preisgegeben, außerdem könnt ihr dort das Reglement nachschlagen. Nachwort: Danke an crank für das Hammer Logo , sowie danke an die RC ! Wir als RC freuen uns sehr auf die kommende Saison und wollen am liebsten gar nicht eingreifen, daher appellieren wir nochmals: Fahrt fair und nehmt Rücksicht auf andere. Auf eine spannende und schöne Saison! Euer nuer-phil. ;) Edit: Boxenstopppflicht in Text eingefügt