Audi R18 TDI Prototyp Peugeot 908 HDI @Ferrari-phil: Danke für das R18-SETUP. :daumenrauf: :daumenrauf: :daumenrauf: SETUP-Link Hab das zusammen mit flyer2C mitlerweile auf dem R18-Prototyp und dem 908HDI getestet und es ist auf jeden Fall sehr gut fahrbar. Den R18 hab ich etwas höher und weicher gemacht, und hab ihm 30 kg auf Position -15 verpasst, so daß die Balance 50:50 ist, weil er dann nicht mehr ganz so schlimm mit dem Heck zuckt. Dafür schiebt das Auto etwas mehr beim Anbremsen über die Vorderachse, ist dann wohl eine Geschmacksfrage, was man lieber mag. Der Peugeot ist so, wie in deinem post. Wir haben mit folgenden Leistungswerten folgende Zeiten erreicht: AudiR18 --- 675 LP - 574 kW - 900+30 kg - 1223 Nm --- flyer: 3:24,8 --- Matze: x:xx,xxx Peugeot 908 --- 682 LP - 547 kW - 930 kg - 1250 Nm -- flyer: 3:23,6 --- Matze 3:26,8 Es ist mit dem Peugeot definitiv einfacher, eine saubere Runde zu fahren. Der Audi ist etwas schneller auf der Geraden (3km/h) dafür schwieriger in den Kurven zu beherrschen. Zum Sprit- und Reifenverschleiß folgt noch ein Longrun.