kleine Anekdote als Vorgeschichte: Durch einen Bänderriß im rechten Sprunggelenk X( hatte ich die letzten Tage endlich mal wieder ausgiebig Zeit für meine PS3. :D :D :D Neben GT hab ich immer mal gern NFS gezockt - sozusagen als Arcade-Abwechslung zu GT. Nachdem ich von ProStreet aufgrund des inhaltlichen Ablaufs ziemlich und von Undercover aufgrund der PS3-Performance-Probleme, dünner Story und langweiligen Rennen maßlos enttäuscht war, tauschte ich Undercover+20,- Tacken extra nach einem Tip des freundlichen MEDIA-Markt-Verkäufers gegen Racedriver GRID. Weil ich nun in der GTM/RaceIV nicht mehr so richtig schneller wurde, hab ich mal die Zeit mit Racedriver verbracht. 1. Spielstand (seit Montag 18.12.08 ) 2. meine persönliche Bewertung (10 - Beste , 1 - Schlechteste Menüaufbau und -Grafik - 10 Spielidee - 9 Inhalt und Ausstattung - 7 Fahrphysik 6 KI und Schadensmodell 3 Um es mal vorwegzunehmen, das hat mich fast zur Weißglut gebracht. Was mir sonst noch auffiel
FAZIT 7
Definitiv besser als alle NFS-Versionen seit Most Wanted, für den Preis sollte für die genannten Schwächen allerdings ein Update folgen. Ich werds auf jeden Fall behalten und später mit Lenkrad und großem LCD-TV noch mal spielen. Der Spielspaß bei GT5P ist für mich eindeutig höher
EDIT Habe gestern abend wieder GT5P gespielt. Da mußte ich mich erst mal wieder an die feinfühlige Steuerung gewöhnen. Auch die Auto- und Streckengraphik wirkt in GT auf mich detaillierter und feiner.