ich hatte von meiner frau zun geburtstag eine PS3 geschenkt bekommen, da ja das release von GT5 für den sommer anstand. :D wie wir ja inzwischen alle wissen wurde das nix und selbst der 3./5. november war wohl eher ein marketing-gag. :D X( :D zum zeitvertreib habe ich beim freundlichen gebrauchtspielehöker, hier in stade, das eine oder andere spiel (für kleines geld) erstanden. zuletzt colin mcRae dirt 2 und burnout paradise. beide spiele haben nicht den sim-anspruch wie GT, aber spaß machen sie trotzdem. :D dirt 2 ist hinsichtlich der rally-physik meiner meinung nach sogar besser als die rally-events bei GT 4. das spiel selber macht einen ordentlichen fun und bei den online events hatte ich auch schon richtig fetzige rennnen. es gibt da vor allem die möglichkeit, sich mit sympatischen leuten gezielt zu treffen, bzw. zusammenzubleiben. die auswahl an autos ist sehr begrenzt gegenüber dem was man als GT-racer so gewohnt ist, reicht aber aus und bleibt damit auch übersichtlich. die darstellung der autos hat etwas cartoniges, finde ich. ansonsten kann man über die grafik(-darstellung) nicht meckern. ausreichend fahransichten sind vorhanden. tuning/ setup ist ein witz, aber hier es ist ja auch ganz schön einmal "einfach so" loszufahren. strecken sind vielfältig genug, zumal die rally-events naturgemäß etwas komplexer sind. rundkursrennen gibt es auch für rallycross, sog. trophy-trucks und buggys. -letztere finde ich am nervigsten. eine ganze weile habe ich mit großem spaß dirt 2 geract; -ca. 40h als ich es zuletzt nach einer GTM-GT5prolog-session eingeworfen habe, bin ich gar nicht mehr zurechtgekommen. ?( in der verbleibenden wartezeit bis GT5 kommt werde ich dirt 2 bestimmt noch einmal einlegen. falls ich dann nicht relativ schnell den spaß daran zurückgewinne, werde ich es wohl wieder verhökern. die letzten wochen hatte ich vor allem burnout paradise in der konsole. was soll ich sagen ? -das spiel fetzt richtig ! :D hier ist der simulationsanspruch ganz weit hinten. es geht hier vielmehr um eine "offene" spielewelt, die sich auch herrlich im online modus erkunden läßt. insgesamt lief das spiel bei mir auch so 50h, wobei die hälfte im online-modus. eigens dafür habe ich nun auch ein PS3-headset erworben, was den online spaß nocheinmal erhöht hat. :] autos sind hier wirklich richtig cartonig, zum teil auch bewußt; -sog. toy-cars falls man nichts für weitere €uros im PS-shop dazukauft, hat man max. 75 autos wenn man alles gewonnen/ entdeckt hat. wobei es eigentlich nur 35 autos gibt und die weiteren sind upgrades der grundautos. anfangs, wenn einem noch etwas der überblick über die spielwelt fehlt ist man manchmal schon ein wenig der verzweiflung nahe; -vor allem eventuelle online-partner bei challenges (gemeinsam auszuführende aktionen) brauchen da ein wenig geduld. :D aber zunehmend findet man auch die schleichwege, entdeckt das eine oder andere "geheimnis" und kann auch ein wenig auf der karte navigieren. die grafik ist klasse und zieht einen so richtig rein in die spielwelt. tag- und nachtwechsel gibt es dort auch; -24h-modus mit wechselnden licht- und verkehrsverhältnissen. also die 20€ für die burnout paradise ultimate box würde ich jederzeit wieder ausgeben. wenn jemand noch etwas über die spiele wissen will, kann er mich gerne fragen.